HomeMail

Die neue DUO CD „Bis auf den Grund“ ist da! Hier erhältlich!

Freitag, 19.10.2018 // 21:17 Uhr

Cover-frontback-70dpi36cmGassmann & Wingold `Bis auf den Grund´
rent a dog records, 12. Oktober 2018

Das Kölner Duo Gassmann & Wingold veröffentlicht am 12. Oktober 2018 das neue Album „Bis auf den Grund“. Es ist bereits das dritte Werk von Sängerin Martina Gassmann und ihrem Duo- und Lebenspartner Frank Wingold an der Gitarre.

„Bis auf den Grund“ ist nicht nur Titel, sondern auch Motto und Leitsatz der Aufnahme. Das Duo hat eine Vision von einer kristallklaren musikalischen Tonsprache jenseits von Erwartungen, Vorgaben und Klischees: Die Musik hinter der Musik, das was bleibt, wenn man sich nichts mehr beweisen möchte.

Dafür begreift sich das Duo nicht als Band-Ersatz und lässt die Vorbilder dieser Besetzung hinter sich. Wingold, erfahrener Improvisator, virtuoser Gitarrist, Komponist und Konzeptionalist in der jazznahen und freien Improvisation wie in der zeitgenössischen klassischen Musik, denkt in Klängen, Strukturen und Texturen, wie ein Maler, Designer oder Architekt der Töne.

Gassmann fügt sich in diese Labyrinthe ein, sucht den direkten Draht zur Poesie Ihres Lebens, textet und singt aus dem Herzen. Erstmals wurden auf dieser CD neben englischen auch deutsche Texte der Sängerin verarbeitet.

So entstehen musikalische Unikate, jeweils ein neuer Versuchsaufbau auf dem weißen Blatt der Möglichkeiten des Zusammentreffens von Stimme und Gitarre. Jedes Stück führt zu einem anderen Ergebnis, bildet seinen eigenen Kosmos und steht für sich, genügt sich selbst und bleibt bei sich.

Fishing Rods beschreibt die archaische Urgewalt des Fischers, der Gesang ertönt wie messerscharfe Rufe über den brodelnd bewegten Wassern in den Untiefen der Gitarrenklänge.
In Bis auf den Grund entspinnt sich die gehauchte Poesie über einem schlafwandlerischen Klangteppich, garniert mit ätherischen Zitherklängen geht es hinunter bis auf den dunklen Meeresgrund.

Trains in my Eyes und Irgendwo im Morgen huldigt einer fast Radiohead-haften Klangästhetik, die Strukturen dieser Songs werden umfangen von Klangschwaden und überbordender Spielfreude und Tonverfremdungen der Gitarren.
Alles dreht sich wieder um Nichts lässt eine Kreisler-artige skurile Theatralik auferstehen, während Dream within a Dream die ernsthafte, klangmalerischer Vertonung eines tiefsinningen Gedichts von Edgar Alan Poe ist.

In Throw away the wait trifft eine Flamenco-artige überdrehte Gitarre auf einen provokant lasziven Gesang um die Frage aufzuwerfen, wer hier eigentlich wen begleitet.

Die 10 Songs des Albums streifen jazzige, rockige und klassische Anmutungen, ohne jemals in die Falle des Schubladen-Denkens oder des algorhythmisierten Genre- Brandings zu tappen. Die Musik ist, was sie ist, und das nur für den, der sich darauf einlässt.

Martina Gassmann ist seit den frühen 90er Jahren als Sängerin auf den verschiedensten Bühnenaktiv: Blues, Gospel, jede Menge Pop-und Rockmusik und Jazz, größtenteils mit selbstgeschriebenem Material.

Seit 13 Jahren leitet sie das Gospeltrio ̊Gospelpearls ̊.

Frank Wingold studierte Jazz & klassische Gitarre und ist seit 1993 als Bandleader, Sideman und Komponist aktiv. Er ist Professor für Jazzgitarre am Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück und Dozent am Prins Claus Conservatorium in Groningen/NL.

Seine Einflüsse sind das klassische Gitarrenrepertoire des 20. und 21. Jahrhunderts, die Jazztradition und -moderne, die Rockgeschichte, elektronische Musik und Musiken osteuropäischer und orientalischer Kulturen.

Er ist Gründungs-Mitglied von ̊Underkarl’, die bereits seit 25 Jahren bestehen. Sein Trio mit Robert Landfermann (bass) und Jonas Burgwinkel (drums) veröffentlichte 2018 die hoch gelobte CD ̊Entangled Music’.

Artist: Gassmann & Wingold
Album: „Bis auf den Grund“
Label: rent a dogBestellnummer: rad 2016-2
Vertriebe: AL!VE & finetunes
VÖ: 12. Oktober 2018
Barcode: 8 25427 20162 1LC-Nummer: 12436

Kritik aus Gitarre & Bass ( Okt 2018):

GASSMANN & WINGOLD „ Bis auf den Grund“

Das dritte gemeinsame Album des Kölner Gitarristen Frank Wingold und der Sängerin Martina Gassmann, die direkt im ersten Track ein Energie-Level an den Song legt, das deutlich höher ist als bei früheren Aufnahmen. Dahinter lässt Frank Wingold seine Gitarre einen Mix aus Bass-Lines,

folkigen Arpeggios, Harmonics und ungewöhnlichen Tonsprüngen produzieren, der sein Markenzeichen ist. Frank spielt verschiedene 6-und 7 saitige Gitarren, Zither und er ist auch als Sänger im Hintergrund zu hören in Kombination mit Martina Gassmanns angerauter, dezent an Julie Driscoll erinnernden Stimme entsteht hier eine ganz eigenständige Musik. Drei der zehn Songs haben deutsche Texte, der Rest englische. Und wenn Martina dann in „ Dive into Whisper“auch noch das Spielzeug-Piano aus dem Kinderzimmer bearbeitet, ist die Sache klar: UNIQUE! Wie das Cover-Design von Bernd Arnold & Knut Schötteldreier.

( Lothar Trampert in Gitarre & Bass  Das Musiker Fachmagazin Ausgabe 11/2018 www.gitarrebass.de)

 

Studioaufnahmen

Dienstag, 24.05.2016 // 0:19 Uhr

Hallo an Alle,

seit Anfang des Jahres 2016  arbeiten wir in unserem kleinen aber feinen Studio an der neuen DUO CD. Im Gepäck eine Handvoll meiner geschriebenen deutschen Gedichte mit der wunderbaren Vertonung an der Gitarre von meinem langjährigen musikalischen Weggefährten Frank Wingold. Die Arbeit geht voran aber dauert. Ich bin sehr gespannt und freue mich Euch die neuen Lieder vorzustellen! Auf Bald, ganz herzlichst Matina

 

Frohes neues Jahr 2015!

Samstag, 03.01.2015 // 18:03 Uhr

 

Hallo Ihr Lieben,

diese Kritik landete in meinem Briefkasten als kleines Weihnachtsgeschenk sozusagen für unser schönes Konzert im letzten Jahr im Bürgerhaus Köln Kalk und wahrscheinlich das letzte Mal, dass wir die alten Songs gespielt haben. Es wird höchste Zeit für eine neue Cd, der neue Proberaum ist endlich fertig, mein Sohn Anton ist nicht mehr so traurig, wenn Mama mal weg ist und sich in den Jazzclubs herumtreibt. Ich bin wirklich gespannt, was mir so einfällt, wo die Reise hingeht, auf jeden Fall wird es spannend wieder mit Frank zu arbeiten, vielleicht kommen ja auch ein paar Gastmusiker vorbei.

Ich wünsche Euch allen ein glückliches neues Jahr 2015!  Viele liebe Grüße Martina

Kölner Duo begeistert Publikum

ERSTELLT 22.12.2014

Das Gassmann & Wingold Duo im Bürgerhaus KalkFoto: Bause

Das letzte Konzert des Jahres 2014 im Bürgerhaus begeisterte mit Originalität. Sängerin Martina Gassmann und Gitarrist Frank Wingold traten im Rahmen der Reihe „Female Jazz“ auf und zeigten sich als eingespieltes Kölner Duo.

Kalk. 

Das letzte Bürgerhaus-Konzert des Jahres 2014 war auch eins der originellsten. In der Reihe „Female Jazz“ zeigten die Sängerin Martina Gassmann und der Gitarrist Frank Wingold, dass sie aus viel Praxis und enormem Hintergrundwissen schöpfen können. Das Kölner Duo ist schon lange miteinander verbandelt, teilt die Lust am freien Spiel mit Gattungen zwischen Soul, Jazz, Pop und Schlager. Gassmann unterrichtet an der Kölner Jazzhausschule, Wingold ist Professor für Jazzgitarre in Osnabrück. Da kommen keine Fertigbausteine in Frage, weder in poetischen Texten und dem vitalen Gesang Gassmanns noch in Wingolds virtuos gespielter Musik. Jedes Stück spiegelt ein intensives Erlebnis – im Alltag, in der Liebe, auf Reisen. Mal erzählt das Duo von einem verlorenen Schuhkarton, mal vom Angeln in Tschechien. Oder es geht mit offenen Augen durch Städte („Amsterdam Nocturne“). Die Hinterhöfe Berlins inspirierten die Musiker zu dem CD-Titel „In The Backyards Of Our Souls“ (2008).

Tiefgründig und oft melancholisch erkunden die Lieder so manchen unaufgeräumten „Hinterhof der Seele“, intime Wünsche und Träume. Dabei ist jedes Stück ein Unikat. Das einfallsreiche Duo schreibt eben nicht ab, auch nicht bei sich selbst. Ein Abend für die Sinne und den Kopf. Als Weihnachtsgeschenk gaben Gassmann & Wingold noch „The Christmas Song“ aus dem American Songbook hinzu. (MK)

 

Martina Gassmann & Frank Wingold: Neues Album
In The Backyards Of Our Souls

Montag, 01.09.2008 // 18:41 Uhr

Die neue CD des Duos Martina Gassmann & Frank Wingold ist gerade aus dem Presswerk gekommen. Der offizielle Erscheinungstermin ist 1. September 2008, aber hier im CD-Shop kann man die CD jetzt schon bestellen.

Martina Gassmann & Frank Wingold
IN THE BACKYARDS OF OUR SOULS

Die CD in the backyards of our souls von Martina Gassmann und Frank Wingold präsentiert auf direkteste Weise eine ungewöhnliche, eigenständige und sehr persönliche Spielart der Kleinstbesetzung von Stimme und Gitarre. Aller unnötiger Ballast wurde über Bord geworfen, die Musik atmet eine tiefgründige Intimität, sie wendet sich direkt an den Hörer, ernsthaft und ehrlich, unmittelbar und pur.

Martina Gassmanns warme und kernige Stimme sucht in ihren hintergründigen und bildreichen Texten die abgelegenen Orte, die nicht jeder kennt, sie öffnet Türen und nimmt uns mit in das tiefe Labyrinth der melancholischen und lebenshungrigen Seele. Die lyrischen Texte erzählen Geschichten aus dem Leben in Großstädten, in der Welt der Neonlichter lebt es sich in Einsamkeit, umgeben von Beton und einer unbändigen Sehnsucht nach dem Meer und heißem Sand, eine Scheinwelt vielleicht, um der Wirklichkeit zu entfliehen. Oder geradewegs in einen heruntergekommenen Berliner Hinterhof, jenseits der restaurierten Fassaden und schönen Plätze. Ein anderes Mal geht die Reise nach Amsterdam, eine `Stadt im Wasser, die sich wie ein ausrangiertes Kleid bewegt´

Frank Wingolds virtuoses Gitarrenspiel webt Klangtexturen, schafft vibrierende Grooves und läßt die Stille zwischen vielstimmigen und unerhörten Akkordmonolithen flirren. Die Kompositionen schöpfen aus einem immensen Fundus von Ausdrucksmöglichkeiten, die sich aller möglichen gitarristischen Stilistiken und Traditionen bedienen um daraus eine ureigene Sprache zu entwickeln.

Die Musik atmet die Freiheit des Jazz, doch durch die verschlungene Interaktion scheinen immer wieder die songartigen Strukturen der Stücke hindurch. Die Musik läßt sich trotz ihrer immer wieder unkonventionellen Wendungen und mutigen Risikofreudigkeit faßlich und gut durchhörbar erleben.

Das Duo Gassmann/Wingold eröffnet eine neue Dimension im Zusammenspiel zwischen Stimme und Gitarre. Es ersetzt keine Band, sondern schafft eine Musik von einer solch selbstverständlichen Dichte und Transparenz, wie sie niemals mit anderen Instrumenten hätte entstehen können.

Martina Gassmann ist seit den frühen 90ern als Sängerin auf den verschiedensten Bühnen aktiv: Blues, Gospel, jede Menge Pop-und Rockmusik und Jazz, größtenteils mit selbst geschriebenem Material.

Frank Wingold hat Jazz und klassische Gitarre studiert und ist Dozent für Jazzgitarre in Groningen (NL) und Saarbrücken. Seit 1993 ist er als Bandleader und Sideman in verschiedenen Bands unterwegs, darunter die europaweit sehr aktiven Formationen `Frank Wingold Clairvoyance´, `agog´ und `Underkarl´. Er gewann mehrere Preise, u.a. den Preis für den besten Solisten beim 15. Europe Jazz Contest 1993 in Brüssel und die Dutch Jazz Competition auf dem North Sea Jazz Festival 2002.

1995 gewannen Gassmann und Wingold den RUHR-ROCK-PREIS mit ihren eigenen Songs. Es folgten unzählige Auftritte in Clubs u auf Festival Bühnen und die intensive Arbeit an der ersten CD `dogs of unknown people´, die 2003 beim Berliner Label Bos Records erschien.

Martina Gassmann voc
Frank Wingold gits /voc

guests:
Mario Argandona percussion
Sebastian Gramss cello
Philip Roesler voc

mixed by Wolfgang Stach
mastered by Dieter Wegner

Leisure Minx

Freitag, 17.03.2006 // 18:44 Uhr

Die Frontfrau Martina Gassmann und der Gitarrist Frank Wingold bilden den kreativen Angelpunkt der Band, eigenwillig und packend zugleich.

Sie haben eines der schönsten Alben, die in jüngster Zeit in Deutschland erschienen ist unter der Aufsicht von dem Guano Apes- Produzenten Wolfgang Stach eingespielt. Erstklassige Balladen, und so druckvollen wie Rock`n Roll- Klischees strikt meidenen Mid-Tempo-Nummern, in denen virtuos Handgespieltes mit equisiten elektronischen Sound-Designs zu einem homogenen Ganzen verschmilzt.

Da steht Pop drauf, aber da ist Jazz drin. Und die Vokalistin Gassmann ist eine echte Entdeckung.“ (Keyboard Nov. 03 )

Die Songs schöpfen tief aus der vielfältigen Persönlichkeit der Sängerin, die mit warmer, mal kindlicher, mal rauchiger Stimme, wie der Zoom einer Kamera in ihre eigene innere Welt fährt. Die mit allen Wassern gewaschene Verbindung steht für fantasievolle Musik, für schroffe Gitarren, ein warmer holziger Kontrabass, ein fetter, relaxter, grooviger Sound, für sensible authentische Texte, für eine kraftvolle und verführerische Stimme und rasante Spielfreude, die vergnügt die Grenzen zwischen Pop, Rock und Jazz einreisst und das Leben beschwört- aus dem Herzen, aus dem Bauch, aus dem Leben, akustisch, elektrisch, zart, hart ohne Schnörkel, voller Kraft, voller Schreie, voller Schönheit.

Siehe Termine.

Martina Gassmann – voc
keys Frank Wingold – gits
Tobi Lessnow – drums
Konstantin Wienstroer -bass